Haartypen

Haare lassen sich unterteilen in Flaum-, Woll- und Terminalhaare. Die Zuteilung der Haare erfolgt mit Hilfe des Durchmessers und der Pigmentierung des Haares.

Flaum- oder auch Lanugohaare sind feine, unpigmentierte Haare.

Woll- oder Vellushaare sind auch fein. Sie sind marklos, doch bei ihnen sind Pigmente vorhanden.

Terminalhaare hingegen sind dicke, markhaltige Haare. Zudem sind sie deutlich stärker pigmentiert. Sie wachsen durch den Einfluss von Sexhormonen auf das Vellnushaar und werden deswegen auch Endhaare genannt. Die Stärke der Umwandlung von Woll- in Terminalhaar hängt von der Haut und dem jeweiligen Sexualhormon ab.

 

Zurück zu unserem Glossar.