IPL-Behandlung bei SHA Haarpunkt Hamburg

Dauerhafte Haarentfernung mit Intense Pulsed Light (IPL)

Eine IPL-Behandlung an sich ist relativ schmerzfrei, es handelt sich eher um ein kurzes Zwicken welches jedoch nur einen Moment lang anhält. Für diejenigen, die also bereits Erfahrung mit dem Epilieren oder Waxen haben, können sich bei uns entspannt zurücklehnen und den Zeitaufwand effektiv nutzen, um ein dauerhaftes Ergebnis von seidig glatter Haut zu erlangen. Keine Pickelchen mehr durch Rasieren oder eingewachsene Haare, das wünscht sich jeder also zögern Sie nicht und lassen Sie sich von uns kostenfrei beraten.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

IPL-Behandlungsablauf

Ca. vier Wochen vor als auch nach der Behandlung sollten Sie unbedingt auf einen optimalen Sonnenschutz achten und auf Solariumgänge verzichten. Idealer Weise sollten Sie zu sonnigeren Jahreszeiten einen UV-Schutz von 50+ auftragen. Um die Behandlung effizient durchführen zu können, sollten Sie die Haare an den zu behandelnden Körperregionen einen Tag zuvor rasieren. Sie sollten mindestens einen Monat vor der Behandlung bzw. während der gesamten Behandlungsperiode nicht zupfen, waxen oder epilieren- dies würde die Behandlung unwirksam machen. Behandeln wir ein Areal im Gesicht, muss dies vor der Behandlung von Make-Up befreit werden.
Und dann kann es losgehen:
  • Sie füllen zuerst einen Anamnesebogen aus, sodass wir über Ihren gesundheitlichen Zustand informiert sind, vorwiegend dient dies dem dermatologischen Aspekt der Vorsorge
  • Wir schauen uns Ihre Haut- und Haarstruktur genauestens an und machen eine Analyse für unsere individuell auf Sie abgestimmten Einstellungen
  • Wir tragen ein Ultraschallgel auf die zu behandelnden Areale auf, was das Eintreffen der Lichtstrahlen auf der Haut optimiert, außerdem hat es einen angenehm kühlenden Effekt
  • Wir setzen Schutzbrillen auf und decken Ihre Muttermale mit einem weißen Stift ab, sodass das IPL Licht keinerlei Auswirkungen auf Ihre Gesundheit haben kann
  • Nun treffen wir mit dem Applikator auf die gewünschten Hautpartien und achten hierbei auf eventuell auftretene Hautreaktionen
  • Wenn das Haar getroffen wurde dauert es bis zu drei Wochen bis es ausfällt. Danach wird der Haarfollikel kein neues Haar mehr produzieren und Sie sehen selbst wie der Grauschleier der Haarwurzeln verblasst
  • Insgesamt wachsen Ihre Haare langsamer aus der Haut, sodass Sie schon nach der ersten Behandlung weniger oft rasieren müssen.

Was ist IPL?

IPL ( Intense Pulsed Light ) ist gestreutes Licht, welches in variablen Wellenlängen angewandt wird, was entgegen der Lasertherapie noch präzisere Behandlungen gewährleistet. Das Licht dringt sanft in die Haarfollikel der Epidermis und trifft auf das sich hier befindende Melaninpigment. Hier wird das Licht in Hitze umgewandelt was zum Veröden des Haarfollikelausgangs führt, sodass kein Haar mehr produziert werden kann.
Je höher der Melaninanteil im Haar, desto effektiver ist die Behandlung. Bei dunklen Haaren ist der Anteil sehr hoch, bei helleren Haaren ist er geringer. Hellblonde, weiße und rötliche Haare können nicht dauerhaft entfernt werden.

Unser Haar durchläuft drei verschiedenen Wachstumsphasen: nur in der aktiven, sogenannten anagenen Wachstumsphase ist das Haar noch mit dem Wachstumskanal verbunden und nur dann kann die Verbindung dauerhaft verödet werden. Nach der anagenen folgt die katagene Phase wo das Haar sich von seinem Ernährungskanal löst sich Richtung Oberfläche aus der Haut schiebt. Die letzte Phase ist die telogenen Phase. Hier befindet sich das Haar schon in der Ruhephase und fällt nach ein paar Wochen aus. Dies ist je nach Körperregion unterschiedlich.
In der aktiven Phase befinden sich um die 30% der Haare, daher ist es wichtig, dass die Behandlung in regelmäßigen Abständen durchgeführt wird. Sie müssen mit 5 bis 10 Einheiten rechnen. So erwischen wir immer andere Haare und kommen Ihrem gewünschten Ziel von Mal zu Mal näher.